Zur Person

Fabian Beer (Foto: © privat)

Fabian Beer
(Foto: © privat)

1981 in Hamburg geboren. 2001 Abitur am Städtischen Gymnasium Rheinbach, ab dem Wintersemester 2001/2002 Studium der Germanistik und des Staatsrechts an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Januar 2008 Graduierung zum Magister Artium mit einer Arbeit über »Erich Kästners Leipziger Lehrjahre (1919–27)«.

Von November 2006 bis zum Magisterexamen Tutor (SHK) am Bonner Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft, anschließend Tätigkeiten als wissenschaftliche Hilfskraft ebendort (Lehrstühle Prof. Dr. Manfred Kohrt, Prof. Dr. Michael Wetzel und Prof. Dr. Ingo Stöckmann) und am Institut für Öffentliches Recht der Universität Bonn (Lehrstuhl Prof. Dr. Christian Hillgruber) sowie als Lehrbeauftragter am Institut für Deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln.

Derzeit Arbeit an einem Dissertationsprojekt zu »Korrelationen von Literatur und Literaturwissenschaft in der Neuen Sachlichkeit (Kästner, Kessel, Kesten)« am Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Bonn. Parallel ab Herbst 2016 Stadtinspektoranwärter bei der Stadt Rheinbach. Daneben ehrenamtlicher Mitarbeiter am Projekt Deutschsprachiges Fallrecht (Prof. Dr. Axel Tschentscher, Universität Bern) und bis Mai 2016 Chefredakteur der »Kritischen Ausgabe – Zeitschrift für Germanistik und Literatur« (Trägerin des Alumni-/Initiativ-Preises der Universitätsgesellschaft Bonn 2007). Außerdem seit Dezember 2010 Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Zeitschrift »Kritische Ausgabe« e.V.

Forschungsinteressen

  • ▸ Leben und Werk Erich Kästners, Hermann Kestens und Martin Kessels
  • ▸ Literatur des 20. Jahrhunderts
        (insbesondere Jahrhundertwende, Weimarer Republik/Neue Sachlichkeit, Literatur nach 1945)
  • ▸ Wissenschaftsgeschichte der Germanistik
  • ▸ Literatur und (Verfassungs-)Recht

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen und literarischen Gesellschaften